Was sind Turbo-Zertifikate?

Turbozertifikate sind noch vergleichsweise neue, spekulative Finanzinstrumente, die von Banken und Emissionshäusern emittiert werden und dem Käufer die überproportionale Partizipation an steigenden oder fallenden Kursen des Basiswertes ermöglichen.
Turbozertifikate zeichnen sich grundsätzlich durch eine Besonderheit aus: Turbozertifikate sind grundsätzlich ein fremdfinanziertes Investment in den jeweiligen Basiswert. Kauft ein Anleger beispielsweise ein Turbo Zertifikat auf den Dax mit einem Hebel von 10, muss der Anleger nur einen Euro einsetzen, kann aber 10 Euro bewegen. Diese Hebelwirkung ermöglicht überproportional hohe Erträge.

Auf der anderen Seite bewirkt dieser Effekt immer aber auch die Möglichkeit hoher Verluste. Denn wenn der Dax ein Prozent gewinnt, gewinnt der Anleger zwar 10 Prozent, verliert aber eben auch 10 Prozent, wenn der Dax ein Prozent verliert. Wegen des hohen Fremdkapitals besteht bei der Anlage in Turbozertifikate auch ein erhöhtes Totalverlustrisiko. Anleger sollten außerdem bedenken, dass bei einem Investment per Turbozertifikat auch hohe Finanzierungskosten für den Fremdkapitalanteil anfallen. Der Wert eines Turbozertifikates sinkt also tendenziell permanent, wenn man unterstellt, dass der Basiswert keine Veränderung erfährt. Insgesamt sind Turbozertifikate eine – im Vergleich mit Optionsscheinen – sehr unkomplizierte Möglichkeit auf Kuränderungen zu spekulieren. Unkalkulierbare Faktoren, wie die bei Optionen gegebene implizite Volatilität gibt es nicht.

Grundsätzlich handelt es sich bei Turbozertifikaten um abgewandelte Inhaberschuldverschreibungen. Hieraus ergibt sich ein weiteres Risiko für den Anleger: Das sogenannte Emittentenrisiko, also das Bonitätsrisiko, dass auf der Zahlungsfähigkeit der herausgebenden Bank begründet ist. Im Zusammenhang mit Turbozertifikaten spricht man auch von Derivaten. Wer Turbozertifikate kaufen oder verkaufen will, benötigt die sogenannte Finanztermingeschäftsfähigkeit (TGF), die nur Anleger erhalten, die über entsprechende Anlageerfahrung und gute Kenntnisse verfügen.